Spendenaufruf für Überlebende zum
70. Jahrestag der Befreiung


Vom 23. bis zum 26. April richtet die Gedenkstätte Bergen-Belsen die Gedenktage zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers aus. Über 100 Überlebende aus 15 verschiedenen Ländern werden dafür anreisen.

Die heute Hochbetagten haben an diesem Ort die schlimmsten hygienischen und medizinischen Bedingungen, Hunger, Gewalt und Tod erlebt. Dennoch ist der Besuch der Gedenkstätte und besonders der Gedenkfeiern auch nach 70 Jahren für die Überlebenden ein besonders wichtiger Teil der Vergangenheitsbewältigung. Auch sehen sich viele in der Pflicht, vor Ort die Erinnerung an die Verbrechen hochzuhalten. Dafür reisen die ehemaligen Häftlinge aus dem europäischen Ausland an, eine große Zahl nimmt trotz des inzwischen stattlichen Alters zudem die Anreise aus Israel, den USA, Kanada und Australien auf sich.

Um möglichst vielen Überlebenden die Chance zu geben, an der Gedenkfeier teilzunehmen, benötigt die Gedenkstätte Bergen-Belsen Hilfe bei der Finanzierung der Reisekosten und des mehrtägigen Aufenthalts in Hannover und Celle. Wir möchten daher um Ihre Unterstützung bitten und rufen zu Spenden für den Besuch der ehemaligen Häftlinge auf.

Spenden können auf das Konto der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten überwiesen werden:
IBAN: DE14250500000150068542
BIC: NOLADE2HXXX
Verwendungszweck: Einladung von Zeitzeugen
Bitte geben Sie Ihre Adresse an, wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch (05051/47590) oder per Mail (bergen-belsen@remove-this.stiftung-ng.de) an die Gedenkstätte Bergen-Belsen.

Zurück